· 

Arabica oder Robusta?

 

In diesem Blog Post möchten wir Euch über die Unterschiede zwischen der „Coffea Arabica“ und der „Coffea Canephora Robusta“ Bohne aufklären. Da wir beide Sorten sowohl als reine Varianten, als auch als Mischungen anbieten, gehen wir in nahezu jedem Beratungsgespräch mit unseren Kunden auf das Thema ein. In vielen Fällen stellen wir fest, dass nur ein vermeintlicher Unterschied bekannt ist: Arabica ist gut, Robusta ist schlecht. Dieser Gedanke ist stark geprägt von verschiedenen Werbekampagnen, in denen Kaffees als 100% Arabica vermarktet werden und dadurch der Eindruck entsteht, dass dies ein eindeutiges Qualitätsmerkmal ist. So pauschal kann das jedoch nicht gesagt werden. Beide Bohnen haben ihre Daseinsberechtigung und in beiden Fällen gibt es gute, aber auch schlechte Varianten. Der Unterschied ergibt sich vielmehr durch Ernte und Verarbeitung, denn diese Aspekte haben den stärksten Einfluss auf die Qualität.

 

Herkunft

 

Beide Pflanzen werden zwischen dem 23. Breitengrad nördlich und südlich des Äquators angebaut. Auf Arabica Pflanzen entfällt etwa 70% aller Kaffeeplantagen der Welt und lediglich 30% auf Robusta.

Die Arabica Pflanze wurde erstmals in Äthiopien entdeckt und ist die anspruchsvollere Bohne. Sie wird in höheren Lagen von ca. 600-2200m angebaut und daher auch Hochlandkaffee genannt. Die Temperaturen dürfen nicht zu sehr schwanken und niemals unter null Grad fallen. Die Arabica Bohne hat einen höheren Anteil an Säure, aber dafür weniger Koffein.

Die Canephora Pflanze wurde erstmals in Uganda entdeckt. Sie kann in wesentlich niedrigeren Lagen von etwa 0-800m angebaut werden. Da die Pflanze Sonne und warme Temperaturen mag, ist sie von Natur aus deutlich resistenter gegen Krankheiten. Die Canephora Pflanze hat halb so viel Säure wie die Arabica, dafür aber doppelt so viel Koffein.

Bedingt durch den Klimawandel erfolgt der Anbau von ohnehin anfälligeren Arabica Sorten unter vermehrt erschwerten Bedingungen. So werden Kaffeebauer in Extremfällen sogar mit Ernteausfällen konfrontiert, die ihre Existenz bedrohen können. Aus dem Grund gewinnt der Anbau von Robustabohnen an Bedeutung. Da zugleich die Nachfrage nach qualitativem Robusta zunimmt, erscheint es wahrscheinlich, dass es langfristig zu einer Verlagerung der Anteile kommen wird.

 

Aromen & Verwendung

 

Kaffee besitzt mehr als 1000 verschiedene Aromen. Zum Vergleich: bei Wein liegt die Anzahl der Aromen bei etwa 600. So lässt sich die große Geschmacksvielfalt von Kaffee grob erklären. Dabei sind einige Besonderheiten der Arabica und Robusta Sorten prägend für die jeweiligen Geschmacksprofile.

Die Arabica Bohne ist durch ihre komplexe DNA aromareicher als die etwas flachere Robustasorte. Sie zeichnet sich insbesondere durch mehr Fruchtsüße und Verspieltheit aus. Aus dem Grund eignet sie sich sehr gut als Filterkaffee.

Robusta hingegen weist eher erdige und holzige Noten auf. Der kräftige und voluminöse Geschmack bietet sich daher bestens für einen kräftigen Espresso oder Schümli Kaffee an.

 

Zubereitungsempfehlung

 

Um bei der Kaffeezubereitung das gewünschte Geschmacksergebnis zu erzielen, ist bei der Wahl zwischen Arabica und Robusta vor allem die Zubereitungsart entscheidend.

Der Robusta eignet sich besonders gut für die Zubereitung mit Siebträgern und Vollautomaten, da bei diesen Maschinen ein hoher Druck aufgebaut wird und der Zubereitungsprozess kurz ist. So kann ein kräftiger, runder Kaffee oder Espresso mit geringer Säure erzielt werden. Dabei kann bereits ein Anteil an Robusta von ca. 20% ausreichen, um dieses Ergebnis zu erreichen. Für Filtergetränke wird Robusta hingegen weniger verwendet, da der Filterprozess mehrere Minuten dauert und dadurch viel Koffein und Bitterstoffe gelöst werden. Dadurch ergibt sich ein meist unangenehm säuerlicher Geschmack. Für Filtergetränke wird aus dem Grund i.d.R. Arabica empfohlen.

 

Dank der Vielfalt an Kaffeesorten und Zubereitungsmöglichkeiten, kann jeder Geschmack bedient werden. Wir können Euch nur dazu ermutigen, in die bunte Kaffeewelt einzutauchen, auch mal Eure Gewohnheiten zu brechen und uns auf unserer spannenden Kaffee-Geschmacksreise weiterhin zu begleiten!

 

 

Mit unseren individuellen Probierpaketen helfen wir Euch bei der Suche nach Eurer Lieblingsbohne – egal ob Arabica oder Robusta.

 

 


Probierpaket Espresso

Ihr wollt wissen welcher unserer Espresso Sorten der richtige für euren Siebträger, Vollautomaten oder eure Bialetti ist? Oder aber einfach regelmäßig Abwechslung haben?

Dann haben wir genau das Richtige!

Mit unserem Probierpaket habt ihr die Möglichkeit zu Hause auszuprobieren welcher Kaffee Euch schmeckt.

Enthalten sind unsere drei HouseBlends und El Pacifico unsere 100% Robusta-Sorte. Gerne könnt ihr vor Abschluss des Kaufes auch im Feld Anmerkung eure Wunschsorten angeben. 

20,90 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Probierpaket Filterkaffee

Ihr wollt wissen welcher unserer Filterkaffee Sorten der richtige für euren Filterkaffee-Zubereiter ist? Oder aber einfach regelmäßig Abwechslung haben?

Dann haben wir genau das Richtige!

Mit unserem Probierpaket habt ihr die Möglichkeit zu Hause auszuprobieren welcher Kaffee Euch schmeckt.

Enthalten sind Fazenda Passeio, Flores del Café, Yirgacheffe und Finca Aurora.

Gerne könnt ihr vor Abschluss des Kaufes auch im Feld Anmerkung eure Wunschsorten angeben. 

23,90 €

  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Besuchen Sie uns!

Öffnungszeiten:

Dienstag/Donnerstag: 16-18 Uhr
Freitag-Samstag: 9-15 Uhr

auch außerhalb der Öffnungszeiten können Sie uns oftmals in der Rösterei antreffen. Kommen Sie auch dann gerne herein - unsere Tür ist für niemanden verschlossen.


Bezahloptionen

Barzahlung, Paypal und Überweisung


Versand

Lieferzeit beträgt 1-3 Werktage. Versand erfolgt durch die DHL.

Für Bestellungen bis 35 € berechnen wir eine Pauschale von 4,90 €. Ab 35 € Einkaufswert liefern wir kostenfrei. 


Wo wir zu finden sind